Serviceprogramm für das iPad Air (3. Generation)

09.03.2020
1583755208ipad-air-3rd.jpg.

Apple hat festgestellt, dass bei einer begrenzten Anzahl von Geräten des iPad Air (3. Generation) unter bestimmten Umständen dauerhaft ein leerer Bildschirm angezeigt wird. Bevor sich der Bildschirm leert, kann es zu einem kurzen Flackern oder Aufleuchten kommen.

Betroffene Geräte wurden zwischen März 2019 und Oktober 2019 hergestellt. Qualifizierte Geräte werden von Apple oder einem autorisierten Apple Service Provider kostenlos repariert.
Hinweis: Andere iPad-Modelle sind für dieses Programm nicht qualifiziert.

Serviceverfahren
Vor dem Service wird das iPad Air überprüft, damit sichergestellt ist, dass es für dieses Programm qualifiziert ist.
Erstelle vor dem Service nach Möglichkeit ein Backup des iPad in iCloud oder auf dem Computer.

Hinweis: Wenn das iPad Air Schäden aufweist, welche die Durchführung der Reparatur verhindern (etwa ein gesprungenes Display), muss dieses Problem zuerst behoben werden, bevor der eigentliche Service erfolgen kann. In manchen Fällen sind mit der zusätzlichen Reparatur Kosten verbunden.

Weitere Informationen
Unter Umständen bietet Apple die Reparatur nur in dem Land bzw. der Region an, in dem/der der Kauf ursprünglich getätigt wurde. Wenn das iPad Air in einem EWR-Mitgliedsstaat erworben wurde, kann der Service in allen EWR-Mitgliedsstaaten erfolgen. Durch dieses weltweit angebotene Programm von Apple verlängert sich die standardmäßige Garantieabdeckung des iPad Air (3. Generation) nicht. Die Verbraucherschutzgesetze bleiben von diesem Programm unberührt.

Durch dieses Programm sind betroffene Geräte des iPad Air (3. Generation) nach dem ersten Verkauf des Geräts zwei Jahre lang abgedeckt!

Weitere Informationen von Apple::
Serviceprogramm für das iPad Air (3. Generation) >>>


Zur Newsübersicht


Nachricht an uns

Haben Sie Fragen?

Dann schreiben Sie uns eine Nachricht.

Zum Formular

So finden Sie uns

anfahrt.png.

Kontaktinformationen und Öffnungszeiten unseres Standortes in Saarbrücken.

Unser Newsletter